Unser Slogan:

Weniger ist mehr!


Unternehmen bieten großartige Produkte bzw. Dienstleistungen an!


Doch sie verbrauchen Energie. 

Viel Energie.


Und sie emittieren Kohlendioxid. 

Viel zu viel. 


Wir können helfen.
Mit unserer scorecardbasierten Online-Analyse.

Sie ist kostenfrei.

Wir können alle Einsparpotenziale analysieren und bewerten. 


Wir können helfen alle erfolgreichen Maßnahmen publik zu machen.

Wir können den corporate carbon footprint von Unternehmen ermitteln. Wir können den product carbon footprint aller Produkte ermitteln. Wir können  helfen diese Fußabdrücke aktiv und nachhaltig zu verringern.
Sind Sie bereit?

Unsere Vision:

Energie hält alle Prozesse am Laufen


Innovation, Momentum und ganzheitliche Denkweise zeichnen unser Institut aus.


Wir arbeiten mit lizenzierten Tools, die die Ressourcen unserer Mitglieder schonen und das Momentum für eine schnelle Analyse, Bewertung und Umsetzung beinhalten.

Wir sind stetig auf der Suche nach neuen, nachhaltig getesteten, finanzierbaren und effizienten Technologien und Techniken um den unvermeidlichen Energieverbrauch weiter zu senken.


Wir möchten interessierten Unternehmen und Organisationen einen barrierefreien Einstieg in das komplexe Thema Klimaschutz durch Energieeffizienz  ermöglichen.

Unsere Mission:

Momentum für den Energie-Effizienz-Workflow


Aktuell werden Bauvorhaben nach wie vor mehrheitlich nach „Schema F“ – also ohne grundlegende Energie-Effizienz-Techniken – abgewickelt.


Kostendruck verhindert die in der Anschaffung etwas teuereren energieeffizienten Anlagen.


Lebenszykluskosten - die Kumulation des Aufwands von Erstellung und Betrieb im Verhältnis zur Betriebsdauer - gerät langsam in den Fokus. Mehr hierzu finden Sie unter dem Begriff Opportunitätskosten.

Beispiel:

Selbst sogenannte Prestige-Projekte werden komplett LED-frei gebaut. Der technologische Wechsel von T8-Leuchstofflampen auf T5-Leuchtstofflampen wird als energieeffiziente Revolution gefeiert. Und kommt tatsächlich moderne LED-Technik, wie z.B. Paneele, zum Einsatz, wird häufig auf intelligente Lichtsteuerung „verzichtet“ (oder nicht geachtet). Simple elektronische Bauteile wie ein Tageslichtsensor oder ein Mikrowellensensor werden nicht verbaut, weil Fachwissen und Kompetenz fehlen, und so werden wertvolle Potenziale verschenkt.

Beleuchtung

Spannungsregelung

ITK

Heizung

Erneuerbare Energien

Klima / Kälte / Lüftung

Gebäudeleittechnik

Facility Management System

Energie-Monitoring

Lastmanagement

Prozessdesign

Compliance

Portfolio-Management

Atypische Netznutzung

Umsatzsteuer

>